„Sitzen“ auf Reisen

Haben Sie auch schon verzweifelt in Hotelzimmern nach „besitzbaren“ Unterlagen gesucht, jenseits der weichen Federkissen? Zu Hause sind wir „eingerichtet“ mit einem Meditationsplatz, einem Bänkchen und mit allem was uns lieb und teuer für unser Zazen ist.

Auf Reisen wird es erheblich schwieriger, denn nur wenige Hotels bieten Meditationsplätze in ihren Zimmern an (Ausnahme die Hundertwassertherme Bad Blumau ;-).

Das bedeutet, wir müssen selbst unsere Sitzunterlage mitnehmen. Und hier meine Tipps.

1. Das aufblasbare Meditationskissen Samten. Es ist leicht und hat zwei Kammern, sodass man sowohl im burmesischen Sitz und – höher – im Fersensitz darauf meditieren kann. Es ist auch geeignet, im Rucksack herumzutragen. Nachteil: Bei Schiffsreisen schwankt es zu sehr und ist nicht zu gebrauchen. Im Internet zu finden unter http://www.samten.ch

2. Das T-Bänkchen zum Zusammenstecken. Der mittlere Steg ist nur hineingesteckt und mit Imbusschlüssel leicht an- und abzuschrauben. Das Bänkchen ist etwas schwerer als das Samten (zu schwer für Rucksackreisende), aber im Koffer gut zu transportieren. Es schaut nicht so stabil aus, aber wenn man seine Mitte gefunden hat (sic!), kann man stundenlang darauf sitzen.
Ich habe es mir online besorgt bei http://www.zen-service.de.

 

3. Die Decke im Hotelzimmer. Wenn ich gar nichts mithabe, dann rolle ich die Decke, die meist im Kleiderschrank oben ist, zu einer festen Rolle zusammen und setze mich damit auf das Bett. Ist nicht ideal, aber es geht meist irgendwie.

4. Ein normaler Sessel. Ich war gerade 2 Wochen mit meinem Partner Paul am Schiff unterwegs. Dort haben wir uns kurz vor Sonnenaufgang Klappsessel aus einem der Räume geholt und uns an den Bug des Schiffes gesetzt. Sogar auf den Klappsesseln haben wir wunderbar meditieren können. Der Sonnenaufgang war himmlisch schön.

Ein Kommentar zu “„Sitzen“ auf Reisen

  1. Pingback: Meditieren im Urlaub – 3 Tipps, um Zeit für dich selbst zu finden | fleurszenblog

Was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s